Category Archives: Information

Rasenmäher Roboter Informationen und Möglichkeiten

My home is my castle?

Ein schöner und gepflegter Garten ist das Aushängeschild eines Hauses, meist schlendert der Besuch an dem Garten vorbei und erkennt sofort ob man Arbeit und Zeit investiert. Und wer möchte hier von einem wildwachsenden Rasenteppich empfangen werden oder vom gepflasterteten Steinen?

Rasenmähen = Langeweile?

Ein leidiges Thema für jeden Haus und Hof-Besitzer ist jedoch das wöchentliche Rasenmähen.

Wenn man nicht gerade über einen Sitz-Rasenmäher verfügt, wo man sich einfach darauf setzt und seine Runden zieht. Viele Herren nehmen das Ganze dann mit Humor und fühlen sich wie in einer kleinen Rennserie, wo man um seinen letzten Schnitt um einige Sekunden unterbieten versucht.

Ansonsten ist man wiederrum genervt von dem lauten Benzin-Rasenmäher oder dem Kabel des Elektro-Rasenmähers, welches man bei großem Pech auch irgendwann mit dem Rasenmäher entzweit. Die Akkugeräte bieten dann schon einen Kompromis, hier empfängt einen reduzierte Lautstärke und Freiheit.

Zeit vs. Geld

Einzig ist dann immer noch der Zeitaufwand für das Schneiden des Rasens.

Eine Alternative gibt es natürlich noch, den mechanischen Rasenmäher aus vorherigen Jahrzehnten. Mit Kraftaufwand versucht man dann den Rasen im Zaum zu halten. Hier ist natürlich der Komfort nicht mehr gegeben und ab 50 m² ist man dann entweder genervt vom Kraftaufwand oder vom Ergebnis, da man schwer einen gleichmässigen Schnitt erreicht.

Terminator für den Garten

Und hier kamen die Entwickler auf die Idee, warum selbst schneiden wenn es auch ein Roboter kann. Somit übergibt man die Arbeit dem kleinen Helfer, welcher dann zur gewünschten Zeit seine Bahnen zieht und dem Rasen seinen benötigten Schnitt verleiht.
Sobald dann der Akku ausgeht, fährt der Roboter selbstständig in seine Ladestation zurück und bereitet sich für den nächsten Arbeitsgang vor. Durch intelligente Navigation findet er auch den letzten Ausgangspunkt und schneidet dann von dort aus weiter.
Leistungstechnisch einem Benzinrasenmäher unterlegen, aber Grashalme sind keine wirklichen Herausforderungen für messerscharfe Klingen, welche sich unter dem Mähroboter in hoher Geschwindigkeit drehen.

Aber nur mit Schutz

Die Sicherheit ist ein sehr wichtiges Thema, den sobald man das Gerät anhebt bleiben die Messer sofort stehen. Damit auch die Kinder weiterhin gefahrlos im Garten spielen können, während Mr. Rasenmäherroboter fleißig schneidet.

Vor Diebstahl schützt ein Pincode und meist ein Alarm, das unterscheidet sich zwischen den Herstellern. Ohne den Pin-Code ist eine weitere Nutzung nicht möglich, außer man sendet das Gerät ein bzw. wendet sich an die Hotline.

Somit findet man einen fleißigen Helfer, welcher anfangs einen höheren Preis verlangt als ein normaler Rasenmäher. Aber man gewinnt etwas wertvolles: Zeit, welche man für sinnvolle oder spaßige Unternehmungen.

Ehrlich

100 % saubere Schnittfläche erreichen die Roboter auch nicht, dafür scheitern diese meist an den Rasenkanten. Dort sind die Geräte mit meist quadratischer Form einfach nicht mehr in der Lage einen Schnitt hinzubekommen, da das Schneidewerkzeug unter dem Gerät versteckt ist.

Ansonsten können die Geräte selbstständig arbeiten, brauchen nach einmaliger festlegen der Grenzen mit diversen Drähten oder unsichtbare Schranken, keine weitere Aufsicht. Während die Putzroboter in der Wohnung oder im Haus meist an irgendwelchen Möbel hängen bleiben, sind die Gartenroboter robuster und etwas aggressiver in ihrem Vorwärtsdrang. Bei einer bevorstehenden Kollison bremst und stopt der Mähroboter, damit keinerlei Kratzer an dem Rasenmähroboter oder dem Gegenpart entstehen.